Neue Homepage ist online! :) www.ksb-warendorf.de

Wir haben seid der letzten Woche eine neue Homepage auf der der KSB Warendort wieder gemeinsam mit der Sportjugend und alle Themen rund um NRW bewegt seine Kinder! zu finden ist.

Ab sofort sind wir damit wieder mit mehr Infos, mehr Aktuelles und modernem Design unter www.ksb-warendorf.de zu erreichen.

Diese Website wird damit nun nicht mehr aktualisiert. Bitte schaut ab sofort auf die neue Homepage. Bis zur kompletten Einrichtung der neuen Seite wird diese jedoch noch online bleiben.

Wir freuen uns euch auf der neuen Website begrüßen zu dürfen!

Eure Sportjugend 🙂

Bildergebnis für neue homepage

Moderne Sportstätte 2022 -Infos zum Förderprogramm

Insgesamt 300 Millionen Euro als herausragendes Signal für die NRW-Sportvereine: Mit ihrem offiziell beschlossenen Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Landesregierung auf den gewaltigen Sanierungs- und Modernisierungsbedarf von Sportstätten in bisher einzigartiger Form reagiert und die für die notwendigen Investitionen erhofften Sondergelder bis 2022 bereitgestellt. Von der Förderung sollen über Zuschusszahlungen speziell die rund 7.000 vereinseigenen Sportanlagen in NRW profitieren. Damit wird auch eine Forderung des Landessportbundes NRW erfüllt, neben der im Februar abgeschlossenen fünfjährigen Zielvereinbarung mit der Landesregierung zusätzlich in die Sicherung und Weiterentwicklung der Sportinfrastruktur zu investieren, die für die erfolgreiche Arbeit der Sportvereine unabdingbar ist.

Aktuelle Infos wie Richtlinien etc. gibt es beim KSB Warendorf unter 02382-781879 (Christof Kelzenberg) und unter www.ksb-warendorf.de

2 Mio. Euro für das Landesprogramm 1000×1000 -Anerkennung für die Sportvereine

Mehr Geld für die Sportvereine!

Schnell den Antrag stellen!

Auch in diesem Jahr stellt die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen dem Landessportbund NRW Haushaltsmittel zur Förderung des Engagements der Sportvereine zur Verfügung. Der LSB leitet die Fördermittel auf Antrag an die Sportvereine weiter. Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind. Für das Jahr 2019 gelten folgende Förderschwerpunkte: Kooperation Sportverein mit Schulen; Kooperation Sportverein mit Kindertagesstätten; Integration, Inklusion; Gesundheitssport, Sport der Älteren; Mädchen und Frauen im Sport

Für den Kreis Warendorf und seinen Kreissportbund bedeutet dies, dass zahlreiche Mitgliedsvereine in den Genuss dieser Förderung gelangen können. Anträge können über das Förderportal des LSB gestellt werden. „Wir raten unseren Vereinen, sich möglichst schnell zu melden, denn mit 1000 Euro Zuschuss für eine Maßnahme kann man schon einiges bewegen; sei es nun um neue Übungsleiter zu qualifizieren oder um neue Sportgeräte für Übungsgruppen anzuschaffen“ freut sich die Vizepräsidentin des Kreissportbundes Warendorf Angelika Schmiele. Informationen und Hilfe bei der Antragsstellung gibt es beim KSB Warendorf unter 02382-781878 oder per Mail ksbwaf1@t-online.de

Jetzt noch Zuschüsse für neue, moderne Sportgeräte sichern!

Alle Sportvereine im Kreissportbund Warendorf können noch bis zum 30.Juni 2019 einen Antrag auf Zuschuss von Sportgeräten stellen. Wie in den vergangenen Jahren stellt der KSB aus MittelnBildergebnis für sportgeräte leichtathletik seines Masterplans Gelder für die Anschaffung von Sportmaterialien für seine Mitglieder zur Verfügung.

“Wir möchten unsere Vereinen bei der Neuanschaffung von Sportgeräten unterstützen, damit sie zeitgemäße Trainingseinheiten und Sportangebote auch für Kinder und Jugendliche anbieten können”, so die Vizepräsidentin des Kreissportbund Warendorf Angelika Schmiele .

Also jetzt noch schnell den Antrag ausfüllen und an uns schicken.

Unterlagen und Antragsformulare gibt es unter www.ksb-warendorf.de und dann in den News.

Auskünfte erteilen wir gerne in der Zeit von 9-16 Uhr hier: 02382-781878

Kongress Sport & Bildung 2019 – Anmeldung geöffnet

Zum 2. Mal findet unser Kongress “Sport & Bildung” am 26. Oktober 2019 im Beckumer Berufskolleg statt. Mit Praxisworkshops und Gesprächsforen versteht sich dieser Kongress als Plattform für Bewegung, Sport, Lernen und Bildung.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich! Die Workshops werden nach der Anmeldung mithilfe einer Prioritätenliste per Email gewählt.

Hinweis: Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung ausschließlich mit Lastschrifteinzug möglich. Eine Rechnung erhalten Sie natürlich dennoch!

 

Eröffnungsreferent: Prof. Dr. Nils Neuber

(c) Nils Eden, IfS Medienlabor

Als Eröffnungsreferent konnten wir  erneut Prof. Dr. Nils Neuber vom Institut für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster gewinnen. Er referiert zum Thema:

Bewegungsbildung – Menschenbildung – Bildungspotenziale des Kinder- und Jugendsports

Die menschliche Bewegung ist fließend, im stetigen Wechsel von Spannung und Entspannung, und sie ergreift immer den ganzen Körper. Bei Kindern kann man diese „natürliche“ Bewegung gut beobachten, mit zunehmendem Alter gehen diese Fähigkeiten aber oft verloren. Was bedeutet das für die Gestaltung von Angeboten für Kinder und Jugendliche? Im Vortrag werden Grundlagen der Bewegungsbildung vorgestellt und anhand von Beispielen auf die Praxis des Kinder- und Jugendsports bezogen

 

Nach diesem Highlight werden in 3 Workshop Phasen, verschiedenste Themen der Bewegungsförderung im Vorschulalter und im Kinder-und Jugendsport behandelt. Näheres zu den diesjährigen Workshops

 

Zielgruppen des Kongresses:

  • Übungsleiter/-innen im Kinder- und Jugendsport
  • Mitarbeiter/-innen der Anerkannten Bewegungskindergärten
  • Mitarbeiter/-innen der offenen Ganztagsschulen
  • Interessierte

Die Veranstaltung wird mit 8 Lerneinheiten für die Verlängerung der Übungsleiter B-Lizenz und den Übungsleiter-C Breitensport anerkannt.

Die Veranstaltung wird zudem als Fortbildung zur Qualitätssicherung im Programm Anerkannter Bewegungskindergarten im Umfang von 8 Lerneinheiten anerkannt.

 

 

 

Fit in die Zukunft – KSB mit Vereinen in Hachen

Die Teilnehmer mit den Vizepräsidenten Angelika Schmiele (4.v.l.) und Frank Schott (3.v.r.)

Zu einer Tagung zum Thema “Fit in die Zukunft” haben wir letztes Wochenende (17.-19.05) alle Sportvereine des Kreises eingeladen. Einige Vereinsvertreter folgten dieser Einladung und verbrachten ein spannendes, produktives und zukunftsweisendes Wochenende im Sport- und Tagungszentrum des Landessportbundes in Hachen. Gemeinsam wurden hier Ideen von den Mitgliedsvereinen erarbeitet, um die Zusammenarbeit zwischen den Sportvereinen im Kreis Warendorf und dem KSB zu intensivieren. Moderiert wurde dieses Format von Philipp Topp vom KSB Ennepe-Ruhr, der extra vom KSB Warendorf eingeladen wurde und einige neue Anreize setzen konnte. In einem ersten Schritt werden nun neue Formen der Kommunikation im Rahmen von Austauschmöglichkeiten durchgeführt. Dies wurde einstimmt von allen anwesenden Vereinen gewünscht und geht nun in die Umsetzung. Geplant sind Netzwerktreffen und Gesprächsrunden zu aktuellen Themen in einem enspannten Rahmen, gerne auch vor Ort in den Vereinen. Neben den Tagungspunkten kam auch das Sportliche nicht zu kurz. In den bewegten Pausen, Frühsport in Form von Schwimmen und Joggen oder den abendlichen Kegeln konnten sich alle Teilnehmer noch besser vernetzen und sich fit machen für die nächste Workshop-Phase.

Das Fazit der teilnehmenden Sportvereinen und des KSB war zum Ende des Wochenende eindeutig: Wiederholung und Etablierung im Jahresplan.