Jetzt noch Zuschüsse für neue, moderne Sportgeräte sichern!

Alle Sportvereine im Kreissportbund Warendorf können noch bis zum 30.Juni 2019 einen Antrag auf Zuschuss von Sportgeräten stellen. Wie in den vergangenen Jahren stellt der KSB aus MittelnBildergebnis für sportgeräte leichtathletik seines Masterplans Gelder für die Anschaffung von Sportmaterialien für seine Mitglieder zur Verfügung.

“Wir möchten unsere Vereinen bei der Neuanschaffung von Sportgeräten unterstützen, damit sie zeitgemäße Trainingseinheiten und Sportangebote auch für Kinder und Jugendliche anbieten können”, so die Vizepräsidentin des Kreissportbund Warendorf Angelika Schmiele .

Also jetzt noch schnell den Antrag ausfüllen und an uns schicken.

Unterlagen und Antragsformulare gibt es unter www.ksb-warendorf.de und dann in den News.

Auskünfte erteilen wir gerne in der Zeit von 9-16 Uhr hier: 02382-781878

Kongress Sport & Bildung 2019 – Anmeldung geöffnet

Zum 2. Mal findet unser Kongress “Sport & Bildung” am 26. Oktober 2019 im Beckumer Berufskolleg statt. Mit Praxisworkshops und Gesprächsforen versteht sich dieser Kongress als Plattform für Bewegung, Sport, Lernen und Bildung.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich! Die Workshops werden nach der Anmeldung mithilfe einer Prioritätenliste per Email gewählt.

 

Eröffnungsreferent: Prof. Dr. Nils Neuber

(c) Nils Eden, IfS Medienlabor

Als Eröffnungsreferent konnten wir  erneut Prof. Dr. Nils Neuber vom Institut für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster gewinnen. Er referiert zum Thema:

Bewegungsbildung – Menschenbildung – Bildungspotenziale des Kinder- und Jugendsports

Die menschliche Bewegung ist fließend, im stetigen Wechsel von Spannung und Entspannung, und sie ergreift immer den ganzen Körper. Bei Kindern kann man diese „natürliche“ Bewegung gut beobachten, mit zunehmendem Alter gehen diese Fähigkeiten aber oft verloren. Was bedeutet das für die Gestaltung von Angeboten für Kinder und Jugendliche? Im Vortrag werden Grundlagen der Bewegungsbildung vorgestellt und anhand von Beispielen auf die Praxis des Kinder- und Jugendsports bezogen

 

Nach diesem Highlight werden in 3 Workshop Phasen, verschiedenste Themen der Bewegungsförderung im Vorschulalter und im Kinder-und Jugendsport behandelt. Näheres zu den diesjährigen Workshops

 

Zielgruppen des Kongresses:

  • Übungsleiter/-innen im Kinder- und Jugendsport
  • Mitarbeiter/-innen der Anerkannten Bewegungskindergärten
  • Mitarbeiter/-innen der offenen Ganztagsschulen
  • Interessierte

Die Veranstaltung wird mit 8 Lerneinheiten für die Verlängerung der Übungsleiter B-Lizenz und den Übungsleiter-C Breitensport anerkannt.

Die Veranstaltung wird zudem als Fortbildung zur Qualitätssicherung im Programm Anerkannter Bewegungskindergarten im Umfang von 8 Lerneinheiten anerkannt.

 

 

 

Fit in die Zukunft – KSB mit Vereinen in Hachen

Die Teilnehmer mit den Vizepräsidenten Angelika Schmiele (4.v.l.) und Frank Schott (3.v.r.)

Zu einer Tagung zum Thema “Fit in die Zukunft” haben wir letztes Wochenende (17.-19.05) alle Sportvereine des Kreises eingeladen. Einige Vereinsvertreter folgten dieser Einladung und verbrachten ein spannendes, produktives und zukunftsweisendes Wochenende im Sport- und Tagungszentrum des Landessportbundes in Hachen. Gemeinsam wurden hier Ideen von den Mitgliedsvereinen erarbeitet, um die Zusammenarbeit zwischen den Sportvereinen im Kreis Warendorf und dem KSB zu intensivieren. Moderiert wurde dieses Format von Philipp Topp vom KSB Ennepe-Ruhr, der extra vom KSB Warendorf eingeladen wurde und einige neue Anreize setzen konnte. In einem ersten Schritt werden nun neue Formen der Kommunikation im Rahmen von Austauschmöglichkeiten durchgeführt. Dies wurde einstimmt von allen anwesenden Vereinen gewünscht und geht nun in die Umsetzung. Geplant sind Netzwerktreffen und Gesprächsrunden zu aktuellen Themen in einem enspannten Rahmen, gerne auch vor Ort in den Vereinen. Neben den Tagungspunkten kam auch das Sportliche nicht zu kurz. In den bewegten Pausen, Frühsport in Form von Schwimmen und Joggen oder den abendlichen Kegeln konnten sich alle Teilnehmer noch besser vernetzen und sich fit machen für die nächste Workshop-Phase.

Das Fazit der teilnehmenden Sportvereinen und des KSB war zum Ende des Wochenende eindeutig: Wiederholung und Etablierung im Jahresplan.

Förderprogramm 1000×1000 – Anerkennung für den Sportverein 2019 -Jetzt Antrag stellen!

Ab gestern, dem 07.05.2019, könnt ihr euren Antrag für das Landesförderprogramm „1000×1000- Anerkennung für den Sportverein 2019“ erstmals im Förderportal des LSB NRW stellen.

Antragsverfahren:

Eine Antragstellung ist ab dem 07.05.2019 möglich. Die Anträge sind bis zum 31.07.2019 einzureichen. Nicht fristgerecht eingegangene Anträge können berücksichtigt werden wenn, nach Bewilligung der fristgerecht gestellten Anträge, noch Fördermittel vorhanden sind. Die Bewilligung der Förderanträge erfolgt, entsprechend der Förderrichtlinie, nach der Reihenfolge des Eingangs!

Durchführungszeitraum:

Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die im Zeitraum 01.01.2019 – 31.12.2019 durchgeführt werden bzw. wurden.

Förderschwerpunkte:

Für das Jahr 2019 gelten folgende Förderschwerpunkte:

  • Kooperation Sportverein mit Schulen
  • Kooperation Sportverein mit Kindertagesstätten
  • Integration
  • Inklusion
  • Gesundheitssport
  • Sport der Älteren
  • Neu: Mädchen und Frauen im Sport

Wie bereits im vergangenen Jahr können je Sportverein bis zu drei Förderanträge aus unterschiedlichen Förderschwerpunkten gestellt werden.

 Zusatzinfos:

„Kooperation Sportverein mit Schulen“:

Es bleibt dabei, dass Honorarausgaben für im Ganztag eingesetzte Übungsleitungen nicht förderfähig sind, da für Personalausgaben im Ganztag grundsätzlich die Ganztagsmittel zur Verfügung stehen (auch, wenn diese oft nicht ausreichen!). Wir bitten um Berücksichtigung.

„Kooperation Sportverein mit Kindertagesstätten“:

Kibaz ist als gesonderter Förderschwerpunkt aus 1000 x 1000 herausgenommen worden. Planen Vereine aufwändigere Kooperationsmaßnahmen mit Kindertageseinrichtungen können diese das Kibaz als Veranstaltungsformat dennoch nutzen. Die Beantragung erfolgt in 1000×1000 über den Förderschwerpunkt: Kooperation Sportverein mit Kindertagesstätten und kann in der Begründung als Veranstaltungsformat benannt werden. Auch Kooperationen mit Kindertagespflegeeinrichtungen können über diesen Förderschwerpunkt gefördert werden.

Eine separate Vereinsförderung „Kibaz ist bunt!“ in Höhe von 400,- Euro wird zurzeit vorbereitet.

Förderfähige Ausgaben:

Gem. Nr. 5.4.1 der Förderrichtlinie sind alle Ausgaben des Zuwendungsempfängers (Sportverein) förderfähig, die der jeweiligen Maßnahme zuzurechnen sind. Verwaltungsausgaben sowie allgemeine Ausgaben (z. B. Versicherungsbeiträge, Mitgliedsbeiträge, etc.) sind nicht zuwendungsfähig. Ab diesem Jahr werden wir keine Übersicht über die (nicht) förderfähigen Ausgaben zur Verfügung stellen. Sollten Unsicherheiten oder Rückfragen hinsichtlich der Anerkennung von Ausgaben bestehen, stehen Ihnen Frau Grosser, Frau Aberfeld, Frau Kisin sowie Herr Sell als zuständige Sachbearbeiterin/zuständiger Sachbearbeiter gerne zur Verfügung (E-Mail: 1000×1000@lsb.nrw oder Rufnummer: 0203 7381-900).

Förderportal:

Für die Anmeldung im Förderportal nutzt bitte die Zugangsdaten, die ihr/euer Verein bereits für die Anmeldung in der Vereinsverwaltung verwenden. Bei Problemen oder Rückfragen zum Förderportal wenden Sie sich bitte an Herrn Schneider (E-Mail: foerderportal@lsb.nrw oder Rufnummer: 0203 7381-802) vom LSB NRW.

Alle Informationen zum Programm 1000×1000 findet ihr zudem nochmals hier:

https://www.lsb.nrw/service/foerderungen-zuschuesse/foerderprogramm-1000×1000/

Bildungsfahrt nach Berlin stärkt Sportjugend

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup, SPD, fuhren wir mit einigen Vereinsvertretern des Kreis Warendorf für drei Tage nach Berlin. Die Bildungsfahrt diente als Anerkennung und Dankeschön für die geleistete zum Großteil ehrenamtliche Arbeit der Vereinsvertreter/innen aus dem Kreis Warendorf. Höhepunkt des Besuches in Berlin war eine Führung durch die verschiedenen Gebäude des Deutschen Bundestages, begleitet von vielen Erläuterungen des Bundestagsabgeordneten Daldrup und vielen persönlichen Gesprächen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vom Bundespresseamt organisierten dreitägigen Bildungsfahrt hatten zuvor politisch bedeutsame Orte in Berlin, wie den Bundesrat, das

Bundesfinanzministerium, die Gedenkstätte Berliner Mauer oder das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, besucht. Alle Vereinsvertreter und Vertreter der Sportjugend im KSB Warendorf waren positiv begeistert, von der tollen Fahrt und hatten als Gruppe sichtlich Spaß. Auch konnten während des Besuchs in Berlin neue Kontakte geknüpft und bestehende ausgebaut werden. „Wir freuen uns, wenn wir unseren vielen ehrenamtlichen Vereinsvertreter/innen etwas wiedergeben können und uns nebenbei auch noch näher Kennenlernen und Netzwerke ausbauen können.“ zog Sportjugendvorsitzender Tim Sawukaytis, Fazit zur Bildungsfahrt nach Berlin.

Jetzt Restplätze fürs Fun- und Actioncamp sichern

Vom 13.-20.07. fahren wir wieder auf die schöne Insel Norderney, um uns dort bei strahlender Sonne und am/im Meer zu erholen und ganz nebenbei auch den Sporthelfer 1 zu absolvieren. Du bist zwischen 13 und 16 Jahren alt und möchtest deine Ferien nicht nur mit chillen und relaxen verbringen? Dann sicher dir jetzt ein der letzten freien Plätze für das Camp! Neben der Ausbildung werden wir surfen, Mega SUP fahren, beachen und viele weitere coole Aktionen starten. Sei dabei und melde dich hier.

Infos gibt es ebenfalls dort oder direkt bei Marcel Fels unter marcel.fels@sportjugend-warendorf.de und tel. 02382/9689680

#ferien #sommer #norderney #sporthelfer #restplätze

20 neue Sporthelfer für die Vereine ausgebildet

Vom 13.-16.04. nahmen 20 Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren an der vom Kreissportbund Warendorf angebotenen Sporthelfer 1 Ausbildung in Ahlen teil.

Während der vier intensiven Ausbildungstage haben die jungen Sportler unter anderen gelernt vor Gruppen aufzutreten, welche modernen Sport- und Spielformen es gibt und im Team zu arbeiten. Während der theoretischen und praktischen Ausbildung stand dabei auch die eigene Persönlichkeit im Fokus. Hierbei ging es um das Rollenverständnis, die Motive jedes einzelnen und die Anforderungen an die neuen SporthelferInnen. Geleitet wurde die Ausbildung von Martina Vögele und Cornelia Davis. Beide sind erfahrene Lehrteamer und konnten den jungen Sportlern die Inhalte somit ansprechend vermitteln. Zum Abschluss überreichte der Vorsitzende des Sportjugend Warendorf, Tim Sawukaytis, den neu ausgebildeten Sporthelfern ihr Teilnahmebestätigung und ein offizielles T-Shirt des Sportjugend NRW.

Der 2. Teil der Ausbildung findet dann im Herbst statt. Die Sportler waren sich einig, dass sie diesen Teil ebenfalls gemeinsam als Team absolvieren möchten.

„Wir freuen uns, unseren Vereinen nun hochmotivierte junge Sporthelfer für ihren Trainingsbetrieb zu Seite stellen zu können und wünschen allen viel Erfolg und Spaß beim Ehrenamt im Verein.“ fügte Sawukaytis zum Abschluss hinzu.