Bildergebnis für china flaggeSportjugend goes ChinaBildergebnis für china flagge
21. – 29. September 2019
Young Leader Ausschreibung
Trilaterale Begegnungsmaßnahme
mit China und Indien im September 2019

 

Hintergrund

Im Jahre 2002 fiel der Startschuss für die sehr erfolgreiche und spannende Kooperation zwischen der Sportjugend Nordrhein-Westfalen und CPAFFC („Chinese People´s Association for Friendship with Foreign Countries“). Im Rahmen dieser Kooperation ist u.a. die Young Leader – Austauschmaßnahme für junge Nachwuchs-Führungskräfte entstanden. Seit 2010 nimmt auch die indische Organisation „Friends of China Association“ aus Punjab an dem Austausch teil.

Zielgruppe

Die Zielgruppe sind junge Menschen im Alter zwischen 18 und 26 Jahren, die sich mit Fragen zur beruflichen Karriere, zur Familienplanung aber auch mit Zukunftsplänen, Hoffnungen und Ängsten beschäftigen.
Während zahlreicher Diskussionsrunden mit gleichaltrigen jungen Erwachsenen aus China und Indien haben die Teilnehmer/-innen der Young Leader Delegation die Möglichkeit, sich in den verschiedensten Themen, wie Kultur, Politik, Freizeitbeschäftigungen, Geschichte, Medien und Zukunftsplanung auszutauschen.

Ziele

Mit der Durchführung dieser Begegnungsmaßnahme verfolgt die Sportjugend NRW folgende Zielsetzungen:
– Junge Erwachsene aus Europa und Indien erfahren Vieles über die anderen Kulturen (und über ihre eigene!);
– Junge Erwachsene entwickeln gegenseitiges Verständnis;
– Junge Erwachsene erwerben interkulturelle Kompetenz;
– Junge Erwachsene erweitern ihren Horizont;
– Junge Erwachsene machen wichtige Erfahrungen, die sie in ihren Lebenslauf mit aufnehmen können und später für die berufliche Entwicklung nutzen können;
– Junge Erwachsene für ihre individuelle berufliche Karriere qualifizieren/fördern;
– Junge Erwachsene entwickeln Führungsqualitäten, die sie u.a. für ein Ehrenamt nutzen können.

Durchführung & Eigenleistung

Sechs junge Erwachsene mit einer Leitungsperson aus jeder Nation kommen jährlich in einem der drei Länder zusammen, um sich aktiv mit dem Interkulturellen Lernen auseinanderzusetzen. 2019 ist dieses Treffen vom 21. – 29./30. September 2019 (Abreise- und Ankunftstag, Rückflug steht noch nicht fest) in China geplant. Diesmal
nicht in Peking, sondern in der historischen Stadt Chengdu in der Sichuan Provinz im Südwesten des Landes. Die Teilnehmer/-innen müssen sich an den Gesamtkosten mit einem Eigenanteil in Höhe von 400,- Euro beteiligen.

Bewerber/innen

Die Bewerber/innen sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:
– Alter zwischen 18 und 26 Jahren
– Engagement im Bereich des jungen Ehrenamtes in Sportvereinen, Sportbünden oder Sportverbänden in Nordrhein-Westfalen
und/oder
– Soziales / ehrenamtliches Engagement insbesondere im Sport
und/oder
– Ableistung eines Freiwilligendienstes im Sport (FSJ oder BFD) bei der Sportjugend Nordrhein-Westfalen e.V.
und/oder
– Junger Leistungssportler/in aus NRW mit Nachweis sportlicher Leistungen (Platzierung bei regionalen und überregionalen Meisterschaften, Kaderzugehörigkeit etc.)
– gute Englische Sprachkenntnisse
– Teilnahme an einem Vorbereitungstreffen in Duisburg voraussichtlich am 31. August 2019 (verbindlich)
– Interesse am interkulturellen Austausch
– Vorbereitung von Workshops zu festgelegten Themen (natürlich haben die Teilnehmer/-innen Mitspracherecht), die vor Ort (unter der eigenen Leitung) durchgeführt werden.

Die Leistungen der Sportjugend NRW beinhalten:
 An- und Abreise per Flugzeug nach Peking
 7 Übernachtungen in Mehrbettzimmern im Hotel/in einer Jugendherberge
 8 Tage Vollpension
 Abwechslungsreiches Programm mit Sport, Workshops und Sightseeing
 Versicherungspaket: Kranken-, Reisegepäck-, Unfall- & Haftpflichtversicherung
 Betreuung durch eine/-n Delegationsleiter/-in

Bewerbungen erbitten wir auf beigefügtem Bewerbungsbogen zusammen mit einem Lebenslauf an die Sportjugend NRW bis spätestens 30. Juni 2019.
Sportjugend NRW e.V.
Chantal Jakstadt
Friedrich-Alfred-Straße 25, 47055 Duisburg
Chantal.Jakstadt@lsb.de