Ja, das ist tatsächlich eine richtige Ausbildung! In ca. 30 Unterrichtseinheiten, die häufig im Rahmen einer AG oder aber in Form eines Kompaktkurses stattfinden, erhalten Jugendliche an vielen Schulen im Kreis Warendorf Einblick in grundlegende sporttheoretische Kenntnisse. Die Inhalte der Ausbildung umfassen z.B. sportmedizinische und -biologische Grundlagen, sportsoziologische Fragestellungen und sportpädagogische Aspekte. Zusätzlich erfolgt eine Erste-Hilfe-Ausbildung, damit sie wissen was zu tun ist, wenn dann doch mal etwas passiert! Natürlich kommt bei soviel Theorie aber auch die Sportpraxis nicht zu kurz, denn schließlich möchten Sporthelfer  ja genau diesen Spaß und die Freude an Bewegung, Spiel und Sport an Mitschülerinnen und Mitschülern vermitteln!

Die Ausbildung

Die erfolgreiche Teilnahme wird dir durch ein Zertifikat bescheinigt, die gleichzeitig auch dem „Gruppenhelfer I – Ausbildung“ des LSB entspricht und dir damit auch für eine spätere Gruppenhelfer-Tätigkeit oder Übungsleiterausbildung anerkannt wird.

Die Sportjugend im KSB Warendorf e.V. unterstützt die ausbildenen Schulen mit verschiedenen Projekten und bietet die Gruppenhelfer 2 Ausbildung für die Jugendlichen an, damit sie in den Sportvereinen im Kreis aktiv werden können.

In 2017 wurden die Projekte Sporthelfer Wochenende und ein Standort der NRW Streetbasketball Tour für und mit den Sporthelfern durchgeführt.

Die Tageszeitung „Die Glocke“ berichtet von der Übergabe der Zertifikate am TMG in Oelde

Junges Engagement: Sporthelferausbildung