Ehrgeiz, Respekt, Selbstvertrauen, Zeitmanagement, Ziele verfolgen und noch vieles mehr sind Bildungsinhalte vom Sport. Sportvertretern ist schon lange bewusst, dass wir in unseren Vereinen nicht alleine Bewegung, sondern auch Bildung vermitteln. Am vergangenem Mittwoch veranstalte die Sportjugend einen Runden Tisch zum Thema:

„Bildung braucht Bewegung – welche Potentiale bietet der Sport?“

Der Einladung waren neben verschiedenen Vereinsvertretern auch die Politikvertreter Anette Watermann-Krass (SPD), Daniel Hagemeier (CDU) und Jessica Wessels (die Grünen) gefolgt. Nach einem wissenschaftlichen Input von Herr Prof. Dr. Nils Neuber (WWU Münster) „Sport ist ein wunderbares Medium um zu lernen“ begannen interessante Gespräche rund um das Thema Bildung und Bewegung. Von der frühkindlichen Bildung bis zu beruflichen Kompetenzen die durch den Sport erlernt werden, wurde keine Thematik ausgelassen.

Die Glocke vom 24.03.2017 berichtete:

Zum Hintergrund:

Das Thema „Bildung“ hat in unserer Gesellschaft eine herausragende Bedeutung und berührt viele Politik- und Verwaltungsbereiche.

Auch in den gemeinwohlorientierten Sportorganisationen hat das Thema „Bildung“ großes Gewicht.  Es ist im Selbstverständnis und in den Satzungen von Landessportbund und Sportjugend NRW sowie in den Satzungen der Mitgliedsorganisationen als Aufgabe verankert und findet den Weg zu den Menschen über die Arbeit der Sportvereine in den Kommunen. Gleichwohl sind der bildungspolitische Auftrag und die Bildungsleistungen des organisierten Sports in breiten Kreisen der Gesellschaft sowie in Politik und Verwaltung oftmals noch nicht hinreichend bekannt.

Nicht selten sind selbst den Verantwortlichen in den Sportorganisationen ihre Aufgaben und Leistungen als Bildungsakteure und Bildungspartner nicht in vollem Umfang bewusst. Die Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ des Landessportbundes NRW (2015 bis 2017) zielt darauf ab, die Bildungsverantwortlichen in Politik und Verwaltung auf den Bildungsauftrag der Sportorganisationen und insbesondere auf die Bildungsleistungen der Sportvereine für Kinder, Jugendliche und Erwachsene hinzuweisen.

Die Initiative „Talk im Wahlkreis“ ist Bestandteil der Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“. Ziel dieser Initiative ist es, die Stadt- und Kreissportbünde zu ermutigen, mit Vertretern der Kommunalpolitik und -verwaltung sowie mit den aus den jeweiligen Wahlkreisen stammenden Landtagsabgeordneten bzw. Kandidaten für ein Landtagsmandat Gespräche zum Thema „Sport und Bildung“ zu führen.

(Quelle: Konzeption Talk im Wahlkreis, LSB NRW, 2016)

 

Talk im Wahlkreis: Sportjugend mit der Politik im Gespräch