„Kinderfreundliche“ Sportvereine bieten adäquate Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder aller Altersstufen und setzen sich für bewegte Kinderwelten in ihrem Umfeld ein. Um diese Auszeichnung zu erhalten gehen die Vereine eine Kooperation mit einer Kindertageseinrichtung ein. Der TC Drensteinfurt wurde heute für die Kooperation mit der Elterininitiative „Die Zwergenburg“ e.V. ausgezeichnet.

Um den Kindern der Zwergenburg immer vielfältige Bewegungsoptionen bieten zu können, wurden in der Vergangenheit verschiedene Projekte mit Drensteinfurter Sportvereinen durchgeführt. Aus dem Projekt „Tennis für die Vorschulkinder“ ist in den vergangenen Jahren eine Partnerschaft mit dem TC Drensteinfurt erwachsen.

„Mir liegt es am Herzen Kinder schon früh an Bewegung heranzuführen. Es ist erschreckend, wie viele Kinder im Schulalter nur wenige koordinative Fähigkeiten oder Ballgefühl haben. Hier sind wir als Sportverein gefragt in Kindertageseinrichtungen oder Schulen als Bildungspartner aktiv zu werden.“ so Gerhard Herrmann, Geschäftsführer vom TC Drensteinfurt.

Da der Tennisclub durch qualifizierte Angebote für unter 6-Jährige Kinder und dementsprechend hoch qualifizierte Mitarbeiter verfügt, kam den Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit der Sportjugend im KSB Warendorf e.V. im letzten Jahr die Idee dieses Engagement mit einem Kooperationsvertrag zu festigen. Nun wurde diese Kooperation mit den Gütesiegeln „kinderfreundlicher Sportverein“ und „anerkannter Bewegungskindergarten“ des Landessportbundes NRW ausgezeichnet. Petra Wrede, Leiterin der Zwergenburg, freut sich von nun an mit zwei festen Bildungspartnern im Sportbereich zusammenzuarbeiten. Mit seinem kinderfreundlichen Sportverein DJK Olympia 1955 Drensteinfurt trägt die Kita „Die Zwergenburg“ seit 2012 das Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW. Seit 2013 hat die Einrichtung das Gütesiegel „Pluspunkt Ernährung.“

Tennis-Club Drensteinfurt als „Kinderfreundlicher Sportverein“ ausgezeichnet